- MUSTER - 
ARBEITSVERTRAG FÜR FALLWEISE BESCHÄFTIGTE

  1. Beginn des Arbeitsverhältnisses

 Das Arbeitsverhältnis beginnt und endet mit dem beginn und ende der Veranstaltung bzw Produktionsarbeiten

  1. Vorgesehene Verwendung

Der Arbeitnehmer wird als Veranstaltungspersonal aufgenommen.
Er ist verpflichtet, alle mit diesen Tätigkeiten verbundenen Arbeitsleistungen zu verrichten. Der Arbeitgeber darf dem Arbeitnehmer eine andere Verwendung zuweisen. Der Arbeitnehmer ist damit einverstanden, vorübergehend auch geringerwertige Tätigkeiten auszuüben.
Der Arbeitnehmer beachtet alle betrieblichen Ordnungs- und Sicherheitsvorschriften und verpflichtet sich ausdrücklich, alle mit der vorgesehenen Verwendung verbundenen Tätigkeiten weisungsgemäß durchzuführen. Er hat die behördlichen Vorschriften strikt einzuhalten, den Arbeitgeber über Amtshandlungen zu informieren und Betriebsgebrechen zu melden.
Konsum von Alkohol oder sonstigen Suchtmitteln ist während der Arbeit und in den Arbeitspausen strengstens untersagt. Ebenso ist das Antreten des Dienstes am Arbeitsplatz in alkoholisiertem oder sonst berauschtem Zustand verboten.

  1. Arbeitsort

Der gewöhnliche Arbeitsort ist Veranstaltungsort.
Die Aufnahme des Arbeitnehmers erfolgt aber jedenfalls für alle bestehenden und künftigen Betriebsstätten des Arbeitgebers. Der Arbeitgeber behält sich eine vorübergehende oder dauernde Versetzung an einen anderen Arbeitsort vor. Der Arbeitnehmer erklärt sich bereit, über Verlangen des Arbeitgebers seine Dienste auch am neuen Arbeitsort zu leisten.

  1. Arbeitszeit

Die Aufteilung der Arbeitszeit auf die einzelnen Wochentage und Projekte wird zwischen dem Arbeitgeber und dem Arbeitnehmer vereinbart. Der Arbeitnehmer erklärt sich ausdrücklich mit der jederzeitigen Änderung der vereinbarten Arbeitszeiteinteilung durch den Arbeitgeber einverstanden. Der Arbeitnehmer ist verpflichtet, rechtzeitig angeordnete Mehr- und Überstunden zu leisten. Eine Mehr- und Überstundenleistung ohne vorherige Anordnung ist nur in außergewöhnlichen Fällen statthaft. Hiervon ist dem Arbeitgeber unverzüglich Mitteilung zu machen. Die geleisteten Mehr- und Überstunden sind spätestens innerhalb einer Woche schriftlich zu melden, andernfalls sie als nicht geleistet gelten.

  1. Einstufung und Entlohnung

Der Arbeitnehmer erhält ein Stundengehalt von ( Incl UEL) € _____ Brutto. Der Monatslohn ist bis 15. Tag des Folgemonates fällig.Das Entgelt wird auf das Konto des Arbeitnehmers bei der Bank XXXXXX  BLZ XXXXXX Kontonummer/ IBAN: XXXX XXXX XXXX XXXX überwiesen.

  1. Arbeitsverhinderungen

Arbeitsverhinderungen infolge Krankheit oder Unglücksfall hat der Arbeitnehmer dem Arbeitgeber bzw. seinem Vertreter ohne Verzug, d.h. grundsätzlich noch am Tag des Eintrittes der Verhinderung, telefonisch oder schriftlich zu melden. Jedenfalls ist der Arbeitgeber berechtigt, für jede Erkrankung sofort eine Bestätigung der zuständigen Krankenkasse oder eines Amts- oder Gemeindearztes über Beginn, Ursache und voraussichtliche Dauer der Arbeitsunfähigkeit zu verlangen. Kommt der Arbeitnehmer dieser Aufforderung nicht nach, so verliert er für die Dauer der Säumnis den Anspruch auf das Entgelt. Im Falle des nicht erscheinens oder vorzeitigem verlassens des Arbeitsplatzes bestehen Schadenersatzansprüche des Dienstgebers nach ABGB.

  1. Kündigung

Das Arbeitsverhältnis kann vom Arbeitgeber jederzeit unter vorheriger Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist aufgelöst werden. Das Arbeitsverhältnis kann vom Arbeitnehmer unter vorheriger Einhaltung der gesetzlichen Kündigungsfrist von einem Monat zu jedem Monatsletzten aufgelöst werden.

  1. Verfall von Ansprüchen 

Alle Ansprüche aus dem Arbeitsverhältnis müssen bei sonstigem Verfall innerhalb von 1 Monat ab Fälligkeit gegenüber dem Arbeitgeber schriftlich geltend gemacht werden. Bei rechtzeitiger Geltendmachung bleiben die generellen maßgeblichen Verjährungs- bzw. Verfallfristen gewahr

Event Master
Autokaderstrasse 33/5.3
A – 1210 Wien
Reg.Zl:109107F10
Steuernummer: 12/592-0744
ATU: 64085956
Tel: +43 676 4424959
Mail: office@event-master.at
www.event-master.at
Sparkasse AG
BIC:GIBAATWWXXX
IBAN: AT58 2011 1288 1003 4207

Event Master
Autokaderstrasse 33/5.3
A – 1210 Wien 
Reg.Zl:109107F10
Steuernummer: 12/592-0744
ATU: 64085956 
Tel: +43 676 4424959
Mail: office@event-master.at
www.event-master.at 
Sparkasse AG
BIC:GIBAATWWXXX
IBAN: AT58 2011 1288 1003 4207